Erstmalig hochdotierter CDG-Förderpreis vergeben

27.01.2020 14:26 von Tobias Puhe

Nichts Geringeres als die Beschreibung einer neuen Erkrankung aus dem Formenkreis des CDG-Syndroms hat sich Julien H. Park für seine Doktorarbeit zum Ziel gesetzt. Zusammen mit seinem Doktorvater Prof. Dr. Thorsten Marquardt hat er sein Ziel erreicht und seine Arbeit in hochrangigen internationalen Zeitschriften publiziert. Diese Errungenschaften und seine Motivation, am CDG-Syndrom erkrankten Kindern weiterhin im klinischen Alltag und mit neuer Forschung zu helfen, führten dazu, dass Dr. Park sich bei den Bewerbungen für die erstmalige Ausschreibung des CDG-Förderpreises durch die Bundesvereinigung CDG-Syndrom e.V. durchsetzen konnte. Der mit 4000 Euro dotierte Preis wurde Dr. Park nach einem erstklassigen Vortrag über seine Forschungsarbeiten und aktuelle neue Therapien für PMM2-CDG im bayrischen Lambach bei der Jahresversammlung der „Glycokids“ überreicht. Die Bundesvereinigung CDG-Syndrom e.V. („Glycokids“) ist ein 1998 gegründeter Selbsthilfeverein, der Familien mit betroffenen Kindern in vielerlei Hinsicht unterstützt. Mit dem CDG-Förderpreis möchte der Verein junge Wissenschaftler motivieren, ihre Zeit und Energie dem CDG-Syndrom zu widmen. Mit Dr. Park ist es gelungen, einen herausragenden Nachwuchswissenschaftler als ersten Preisträger auszuwählen. Der nächste CDG-Förderpreis wird 2020 ausgeschrieben.

Zurück


Adresse | Ansprechpartner

 
Bundesverein CDG-Syndrom e.V.
1. Vorsitzender Tobias Puhe
Am Kugelgarten 19
D-91522 Ansbach
E-Mail:Bundesverein [at] cdg-syndrom.de  
   

Spendenkonto

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN DE89 6115 0020 0101 9723 05
(Kto.Nr.: 101 9723 05)
BIC: ESSLDE66XXX (BLZ: 611 500 20)

Vereinsregister: 200608
Amtsgericht Ansbach