CDG-1c


in Defekt der Dolichol-Phosphat-Glucose:Man9GlcNAc2-PP-Dolichol Glucosyltransferase

ca. 60 Patienten Weltweit


Das klinische Bild der CDG-1c-Patienten ist im Vergleich zu CDG-1a meist milder ausgeprägt. Es fehlen die für CDG-1a charakteristischen somatischen Stigmata und abnormalen Muskeleigenreflexe sowie verminderten Nervenleitgeschwindigkeiten. Allgemein präsentieren sich die bisher bekannten ca. 60 Patienten mit psychomotorischer Retardierung, muskulärer Hypotonie, Koordinationsstörung von Bewegungsabläufen, sowie periodisch auftretenden Anfällen und Blutgerinnungsstörungen.

Aufgrund des Fehlens der Kardinalsymptome wie eingesunkene Brustwarzen und Fettverteilungsstörungen, die klassischerweise bei CDG-1a Patienten zu sehen sind, ist diese Erkrankungsgruppe sicherlich unterdiagnostiziert.

Stand September 2006


Adresse | Ansprechpartner

 
Bundesverein CDG-Syndrom e.V.
1. Vorsitzender Tobias Puhe
Kolpingstraße 3
45472 Mülheim an der Ruhr
E-Mail:Bundesverein [at] cdg-syndrom.de  
   

Spendenkonto

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN DE89 6115 0020 0101 9723 05
(Kto.Nr.: 101 9723 05)
BIC: ESSLDE66XXX (BLZ: 611 500 20)

Vereinsregister: 200608
Amtsgericht Ansbach